Qualitätssicherung in der Pflege. Gesetzliche Grundlagen und by Thomas Horn

By Thomas Horn

Akademische Arbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pflegemanagement / Sozialmanagement, word: 1,5, , Veranstaltung: Weiterbildung zum Pflegedienstleiter, Sprache: Deutsch, summary: Einen Einblick in die Welt der Qualität, insbesondere der Pflegequalität und deren Erfassung gewährt diese Arbeit. Es ist Ziel dieses Textes, anhand von Ausführungen zu den gesetzlichen Grundlagen und dem Prüfungsinstrumentarium des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK) zu erörtern, inwieweit sich der Gesetzgeber an der wissenschaftlichen Theorie orientiert und welche Probleme bei der Umsetzung auftreten.

Aus dem Inhalt:
Was ist Qualität?
Die Erfassung von Pflegequalität,
Qualitätssicherung,
Die gesetzlichen Grundlagen zur Qualitätssicherung

Show description

Continue reading "Qualitätssicherung in der Pflege. Gesetzliche Grundlagen und by Thomas Horn"

Clinical Companion for Fundamentals of Nursing - E-Book: by Patricia A. Potter,Anne Griffin Perry,Patricia Stockert,Amy

By Patricia A. Potter,Anne Griffin Perry,Patricia Stockert,Amy Hall,Veronica Peterson

A concise, pocket-sized nursing reference, Clinical better half for basics of Nursing, ninth Edition contains the entire proof and figures you’ll have to achieve clinicals. The streamlined layout organizes content material through physique process, with tables, containers, and bulleted lists that simplify looking out. From definitions and abbreviations to dosage calculations and lab values, this pocket consultant provides the main updated instructions and medical info in an easy-to-use, quick-reference format!

  • Basic evaluation via physique process
  • makes it effortless to find particular information.

  • Concise, pocket-sized format guarantees portability to be used within the scientific setting.
  • Basic proof and figures offer precious history information.
  • English-to-Spanish translations help you converse with Spanish-speaking patients.
  • Content is gifted in tabular, checklist, and description format for fast and simple retrieval.
  • Chapter outlines with corresponding web page numbers offer fast, quick access to information.

  • NEW! the newest details on an infection regulate, strain ulcers, nutritional directions,
  • and more.

  • NEW! makes use of the most recent NANDA-1 (2015-17), NIC, and NOC terminologies.
  • UPDATED photographs serve as visible reinforcement throughout.
  • NEW! more information for six QSEN competencies.
  • UPDATED bankruptcy bibliographies reference comparable resources for additional in-depth study.

Show description

Continue reading "Clinical Companion for Fundamentals of Nursing - E-Book: by Patricia A. Potter,Anne Griffin Perry,Patricia Stockert,Amy"

Ressourcenorientierte Beratung. Ein Ansatz für alte by Ute Hauser

By Ute Hauser

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Pflegemanagement / Sozialmanagement, be aware: 1,3, Alice-Salomon Hochschule Berlin (Pflegemanagement), Veranstaltung: Projekt Beratung, Sprache: Deutsch, summary: Beratung ist eines der größten Arbeitsfelder der psychosozialen und sozialpädagogischen Praxis. Es gibt eine kaum überschaubare Anzahl von unterschiedlichen Zugängen, Disziplinen und Entwicklungslinien und seit einiger Zeit auch wieder die Diskussion um weitere leading edge Ansätze. Letztere werden vor allem vor dem Hintergrund sich wandelnder gesellschaftlicher Rahmenbedingungen diskutiert. NESTMANN (1997) spricht von Modernisierungsprozessen unserer Gesellschaft, die zu Individualisierungs- und Pluralisierungsprozessen führen, denen der Einzelne oft nicht gewachsen ist. Das "ständige Aushandeln-Müssen" (KEUPP 1985 zit. n. SCHMITZ-SCHERER et al. 1994, S.6) erfordert vermehrt psychosoziale Ressourcen, die nicht immer vorhanden sind. Hier setzt die ressourcenorientierte Beratung von NESTMANN (1997) an. Diese "bildet bewusst einen Gegenpol zu den vorherrschenden Defizit- und Risikoorientierungen klinisch-psychotherapeutischer Klientenbilder" (SICKENDIEK, ENGEL, NEST-MANN 1999, S.215), losgelöst von der Sicht auf Probleme, Fehler, Störungen oder Krankheiten. Sie sucht und fördert dagegen Ressourcen, die helfen, zu bewältigen und sich zu entfalten, und legt ihren Fokus auf Stärken, Chancen und Gesundheit.

Dieser Ansatz könnte vor allem für ältere und alte Menschen sehr wichtig werden und eine besondere probability enthalten. Zum einen unterliegen alte Menschen wie alle anderen dem beschriebenen Strukturwandel der Modernisierung, oft noch potenziert durch Singularisierung. Zum andern nimmt, auch sozialpolitisch gesehen, das "negative" adjust (Armutsrisiken etc.) quantitativ zu, neben dem "positiven" modify, welches mit Wohlstand, Konsumtrend and so forth. umschrieben wird (vgl. SCHMITZ-SCHERER et al. 1994, S. 1).

Show description

Continue reading "Ressourcenorientierte Beratung. Ein Ansatz für alte by Ute Hauser"

Basiswissen Krankenhaushygiene: Hygienegrundlagen für by Peter Bergen

By Peter Bergen

Hygiene im Krankenhaus ist ein ständig aktuelles Thema. Die Gewährleistung der Sicherheit von Patienten und Mitarbeitern verlangt demzufolge umfassende Kenntnisse und ständige Fortbildung. Die 4., aktualisierte Auflage dieses Standardwerkes entspricht den Anforderungen, die an eine moderne Krankenhaushygiene gestellt werden. Mehr noch: Auch der außerklinische Bereich (stationäre und ambulante Einrichtungen der Altenhilfe) wird mit in den Fokus genommen. Das Buch vermittelt die Grundlagen der Krankenhaushygiene und ihre konkrete Umsetzung. Auszubildende lernen hier die wichtigsten Bausteine einer sorgfältigen Hygiene, und Mitarbeiter erweitern ihre Kenntnisse, ohne umfangreiche Fachliteratur wälzen zu müssen. Nützlich: Tabellen im Anhang hear viele Erreger und die entsprechenden Hygienemaßnahmen auf. So ist das Buch ein unverzichtbarer Ratgeber im Pflegealltag.

Peter Bergen arbeitet als Hygienefachkraft im Niedersächsischen Landesgesundheitsamt. Er unterrichtet seit vielen Jahren in Krankenpflegeschulen und führt Fortbildungsseminare für Hygienebeauftragte durch.

Show description

Continue reading "Basiswissen Krankenhaushygiene: Hygienegrundlagen für by Peter Bergen"

Neurocritical Care for the Advanced Practice Clinician by Jessica L. White,Kevin N. Sheth

By Jessica L. White,Kevin N. Sheth

By using a evaluation of case-based reports and offering concise administration strategies from leaders within the box, this ebook presents crucial wisdom for these working towards in a dynamic area of expertise. within the quickly constructing box of Neurocritical Care, complicated perform Clinicians became an imperative part of the multi-disciplinary crew. This crucial quantity presents a body of reference for complicated perform nurses, doctor assistants, physicians, and scholars on a variety of universal Neuro ICU diagnoses and administration strategies.

Show description

Continue reading "Neurocritical Care for the Advanced Practice Clinician by Jessica L. White,Kevin N. Sheth"

Implementierung eines Schichtleiter/innenkonzeptes auf einer by Katja Haupt

By Katja Haupt

Projektarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Pflegemanagement / Sozialmanagement, word: 1,7, Hamburger Fern-Hochschule, Sprache: Deutsch, summary: Das vorliegende Projekt befasst sich mit der Implementierung eines Schichtlei-ter/innenkonzeptes auf einer Neurochirurgischen Intensivstation in einem Berliner Klinikum.
Aufgrund von immer mehr zunehmendem Wettbewerbsdruck versuchte das Berliner Klini-kum Strategien zu entwickeln, um seine place am Markt zu stärken. Um dies zu optimieren wurden häufiger Stationen zusammengelegt. Diese Umstrukturierungen erfolgen meist durch das obere administration (Pflegedienstleitung) und/oder durch die Geschäftsführung. Von dort aus werden sie an das mittlere administration (Stationspflegeleitung) weiter delegiert und müssen umgesetzt werden. Deshalb battle das Ziel des Berliner Klinikums die Erhöhung der eigenen Wirtschaftlichkeit. Dadurch sollen z.B. Stellen flexibler besetzt bzw. Personalkosten eingespart werden.
Die Station wurde im Oktober 2008 aus three chirurgischen/neurochirurgischen Intensivstationen zu einer Station zusammengelegt. Die vorhandenen groups der three Intensivstationen blieben in ihrer Besetzung unverändert und wurden in einem Teambildingprozess zu einer Einheit zusammengeführt. Das neue workforce wird ständig durch personelle Veränderungen erweitert. Dies stellt alle Mitarbeiter/innen vor eine neue Herausforderung. Nicht nur die Größe der Sta-tion und die damit einhergehenden Veränderungen, sondern auch ein neuer Vorgesetzter erschwerten dies.
Es existiert nun eine Intensivstation mit 26 Bettplätzen und ca. eighty Mitarbeiter/innen. Für so eine hohe Anzahl an Mitarbeiter/innen ist es besonders wichtig einen „roten Faden“ zu im-plementieren, an denen sich jeder Mitarbeiter/innen orientieren kann. Dies ist eine Hauptauf-gabe der Führungskräfte.
Durch einen Qualitätszirkel wurden verschiedene Projekte ins Leben gerufen. Das Schichtlei-ter/innenkonzept ist das Resultat von Mitarbeiter/innenbefragungen, die in Zusammenarbeit mit einer Psychologin erstellt wurde. Hieraus wurde eine Projektgruppe aus 6 Mitarbei-ter/innen und einer stellvertretenden Stationsleitung gegründet, die sich mit dem Konzept des/der Schichtleiters/in befasst. Das Projekt begann am 08.12.2010. Der wesentliche Aspekt des ersten Treffens bestand in einem Brainstorming („durch eine rasche Sammlung von „Geistesblitzen“ erleichtert diese Methode die Ideenfindung auf quickly allen Gebieten“) (Vgl. Malorny/Langner 2007, S. forty) über mögliche Aufgaben und benötigter Qualifikationen ei-nes/einer Schichtleiters/in.

Show description

Continue reading "Implementierung eines Schichtleiter/innenkonzeptes auf einer by Katja Haupt"

Durchführung einer Blutdruckmessung: Zielgruppe: by Stephan Druselmann

By Stephan Druselmann

Skript aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Pflegewissenschaften, , Sprache: Deutsch, summary: Anleitung der Blutdruckmessung für den Auszubildenden

Blutdruckmessung ist eine alltägliche Routinearbeit in der Pflege. Jede Pflegekraft muss in der Lage sein, eine Messung des Blutdrucks durchzuführen und auf eventuelle Veränderungen adäquat reagieren zu können.
Altenpflegeschüler sollten so früh wie möglich dahingehend geschult werden, selbstständig und besonders in Notfallsituationen, die Notwendigkeit der Blutdruckmessung zu erkennen und befähigt werden, diese routiniert durchzuführen. Der Schüler soll schrittweise zur eigenständigen Wahrnehmung seiner beruflichen Aufgaben befähigt werden.

Lernende in Lernprozessen sind in der Praxis auf die kooperative Zusammenarbeit des Praxisanleiters und des jeweiligen Pflegeteams angewiesen.
Von großer Wichtigkeit ist eine sorgfältige und fachkompetente Erläuterung sämtlicher Arbeitsprozesse, deren theoretische Bedeutung und die korrekte praktische Ausführung durch den Praxisanleiter.

Show description

Continue reading "Durchführung einer Blutdruckmessung: Zielgruppe: by Stephan Druselmann"

CRRN Exam Flashcard Study System: CRRN Test Practice by CRRN Exam Secrets Test Prep Team

By CRRN Exam Secrets Test Prep Team

CRRN examination Flashcard learn method makes use of repetitive tools of research to educate you ways to damage aside and speedy remedy tough try questions about the qualified Rehabilitation Registered Nurse examination. research after examine has proven that spaced repetition is the simplest type of studying, and not anything beats flashcards in terms of making repetitive studying enjoyable and speedy. Our flashcards assist you to examine small, digestible bits of knowledge which are effortless to benefit and provides you publicity to different query forms and ideas. CRRN examination Flashcard learn approach covers: Spasticity, Receptor varieties, Muscle Hypertrophy, DTR grading, Gait, Spasticity, Wheelchairs, Discharge making plans, Sleep-rest development, levels of Burn administration, Potassium and meals, strain Ulcer type, fundamentals approximately Sodium, function of Lipids, Pharmacology, Coping, felony issues, Layers of epidermis, lifestyles talents, Spirituality, Health/Disease administration, diet B-12, Value-belief trend, Care of teenybopper Burns, verbal exchange, forms of anxiousness problems, general Lab Values, group dwelling, Self-Perception, Glascow Coma Scale, Rehabilitation staff, and masses more...

Show description

Continue reading "CRRN Exam Flashcard Study System: CRRN Test Practice by CRRN Exam Secrets Test Prep Team"

Fortbildungsverhalten und -bereitschaft von Pflegekräften in by Tobias Oestermann,Pajam Rais Parsi

By Tobias Oestermann,Pajam Rais Parsi

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Pflegewissenschaften, be aware: 1,1, Fachhochschule Bielefeld, Sprache: Deutsch, summary: Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wurde die Fortbildungsbereitschaft von Pflegekräften in ambulanten und stationären Einrichtungen der Altenhilfe untersucht. Hierfür wurden insgesamt 185 Pflegekräfte aus jeweils sechs ambulanten bzw. stationären Altenhilfeeinrichtungen befragt. Neben dem bisherigen Fortbildungsverhalten wurden die Gründe für die Teilnahme an Fortbildungen und die Einstellung zu Nutzen und Wichtigkeit von Fortbildungen erhoben. Zudem wurden Faktoren erfasst, welche die Teilnahme an Fortbildungen erschweren sowie die Zufriedenheit mit der allgemeinen Arbeitssituation.

Insgesamt kann festgestellt werden, dass die untersuchten Pflegekräfte eine hohe Bereitschaft zur Teilnahme an Fortbildungen aufweisen. Bivariate Analysen zeigten jedoch Unterschiede zwischen verschiedenen Teilstichproben. So sind z.B. ältere Pflegekräfte dem Fortbildungsnutzen gegenüber kritischer eingestellt sind als jüngere Pflegekräfte. Weibliche Pflegende haben hingegen ein stärkeres Interesse an Fortbildungen teil-zunehmen als ihre männlichen Kollegen. Pflegefachkräfte nehmen häufiger an Fortbildungen teil als Pflegehilfskräfte. Wenn sie darüber hinaus noch Zusatzqualifikationen erworben haben, steigert dies ebenfalls die Fortbildungsbereitschaft. Pflegende in stationären Einrichtungen weisen eine höhere Teilnahmebereitschaft auf als die Pflegekräfte, die in ambulanten Einrichtungen tätig sind. Je höher der allgemein-bildende Schulabschluss ist, desto wichtiger werden Fortbildungen von den Mitarbeitern angesehen. Es hat sich außerdem herausgestellt, dass Pflegekräfte, die bis zu zwei Jahre in derselben Einrichtung angestellt sind, eine höhere Motivation aufweisen mehr Verantwortung zu übernehmen und beruflich aufzusteigen als ihre Kollegen, die bereits länger in der Einrichtung tätig sind. Je zufriedener Pflegekräfte mit der Arbeitssituation sind, desto mehr Fortbildungen besuchen sie. Die Zufriedenheit mit der Bezahlung hat keinen nach-gewiesenen direkten Einfluss auf die Teilnahme an Fortbildungen. Pflegekräfte, die mit der Bezahlung unzufrieden sind, beurteilen den Nutzen von Fortbildungen jedoch kritischer als die Pflegekräfte, die mit ihrer Bezahlung zufrieden sind.

Die beschriebenen Ergebnisse wurden interpretiert und diskutiert. Zudem wurde die Bedeutung der vorliegenden Ergebnisse für die Praxis dargestellt und diskutiert.

Show description

Continue reading "Fortbildungsverhalten und -bereitschaft von Pflegekräften in by Tobias Oestermann,Pajam Rais Parsi"

A Practical Manual of Diabetes in Pregnancy (Practical by David McCance,Michael Maresh,David Sacks

By David McCance,Michael Maresh,David Sacks

Edited and authored by way of overseas experts,A functional guide of Diabetes in Pregnancy provides multi-disciplinary evidence-based information suitable for all these taking care of girls with pre-existing or gestational diabetes.

Divided into 5 sections, the ebook covers every little thing from preconception to postnatal care, in addition to detailing the dangers linked to diabetic being pregnant and the longer term implications for the mummy and baby:

  • Epidemiology and pathophysiology
  • Impaired glucose tolerance and gestational diabetes
  • Prepregnancy and being pregnant care
  • Complications in pregnancy
  • Delivery and submit supply care

This useful source comprises therapy ideas in accordance with the most recent study to make sure pregnant ladies with diabetes obtain the absolute best care.

Show description

Continue reading "A Practical Manual of Diabetes in Pregnancy (Practical by David McCance,Michael Maresh,David Sacks"