Der Demografische Wandel als Störfaktor in den sozialen by André Mandel

By André Mandel

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Soziologie - adjust, be aware: 3,0, Universität der Bundeswehr München, Neubiberg, Veranstaltung: Seminar: Soziologie des Alterns, 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Ziel dieser Arbeit soll es sein, die demografischen und sozioökonomischen
Veränderungen der heutigen Gesellschaft den Merkmalen sozialer Netzwerke
gegenüberzustellen und daraus Folgen für die künftige Lebenspraxis abzuleiten. Durch
die Fülle von Aufgaben und Funktionen, die soziale Netzwerke übernehmen können,
werde ich in der Arbeit nur einen Schwerpunkt setzen können, der sich hauptsächlich
mit dem move von Unterstützungsleistungen der Sandwich-Generation an die alte
Generation unter Berücksichtigung der Familienbindungen befassen wird. Der
Schwerpunkt liegt dabei allerdings nicht in einer Ist-Analyse, sondern in dem Versuch
eine Prognose für die nächsten Jahrzehnte zu skizzieren. Die neuen veränderten
Rahmenbedingungen des Wandels werden dabei als Interventionsvariablen, die auf die
sozialen Unterstützungsnetzwerke einwirken und vermutlich in Zukunft noch stärker
einwirken werden, interpretiert.
Im ersten Teil wird vor allem die faktischen Gegebenheiten eingegangen und Statistiken, sowie Entwicklungen anhand von Prognosen beschrieben, um im zweiten Teil
der Arbeit dies dann mit den Merkmalen sozialer Unterstützungsnetzwerke in
Verbindung zu bringen. Dabei soll am Ende zu erkennen sein, inwiefern die sich
ändernden gesellschaftlichen Bedingungen auf die Grundstruktur der Netzwerke
auswirken und welche Folgen für die nächsten Generationen im Bezug auf Altenpflege
und –unterstützung entstehen können.

[...]

Show description

Read or Download Der Demografische Wandel als Störfaktor in den sozialen Netzwerken älterer Menschen: Wie die Veränderung der Gesellschaft die Familienbindungen destabilisieren, ... Netzwerke angreifen können (German Edition) PDF

Best gerontology books

Faces of Aging: The Lived Experiences of the Elderly in Japan

The undeniable fact of Japan's quickly getting older inhabitants has been identified for a while. yet past information and implications for the longer term, we don't recognize a lot concerning the genuine getting older approach. Senior voters and their different studies have, for the main half, been obscured through stereotypes. This interesting new choice of study at the aged works to place a human face on getting older by means of contemplating a number of dimensions of the getting older event in Japan.

Wellbeing: A Complete Reference Guide, Wellbeing in Later Life: Volume IV (Wiley Clinical Psychology Handbooks)

Wellness in Later existence makes use of the newest study from a number of disciplines to deal with and proper universal myths and misconceptions approximately getting older. Covers themes starting from organic mechanisms that impact getting older to way of life, attitudes, and social elements Examines the demanding situations of humanity’s expanding lifestyles expectancy and contains concepts for holding and adorning wellness in later existence Makes significant connections among learn and perform to hyperlink points of getting older that have formerly been thought of separate a part of the six-volume wellness: a whole Reference consultant, which brings jointly prime study from around the social sciences

Men Still at Work: Professionals Over Sixty and On the Job

Males nonetheless at paintings explores the explanations why many males are carrying on with to paintings way past the conventional retirement age. In today’s not easy economic climate, they're the second-fastest growing to be body of workers (just at the back of older women). choked with profiles of older operating males, in addition to dynamic interview fees, males nonetheless at paintings explores thorny concerns akin to masculinity and the “need to provide,” in addition to monetary concerns, task delight, and extra.

Klinische Psychologie und Psychotherapie des Alters (Urban-Taschenbücher) (German Edition)

Psychische Störungen sind in allen Altersgruppen weit verbreitet. In diesem Buch werden die Besonderheiten der Klinischen Psychologie des Alters erläutert, im historischen Kontext Deutschlands reflektiert und die wichtigsten psychischen Störungen vorgestellt. Psychodynamische und kognitiv-behaviorale Behandlungsansätze, deren Effektivität auch bei älteren Menschen wissenschaftlich belegt ist, werden beschrieben sowie Aspekte der Versorgung erörtert.

Extra resources for Der Demografische Wandel als Störfaktor in den sozialen Netzwerken älterer Menschen: Wie die Veränderung der Gesellschaft die Familienbindungen destabilisieren, ... Netzwerke angreifen können (German Edition)

Example text

Download PDF sample

Rated 4.11 of 5 – based on 49 votes